Nachrichten-Archiv

25.08.2015

Video-Tipp: Ein begehrter Platz

Die Nachfrage steigt stetig: mit seiner Initiative „Radeln ohne Alter“ hat Calle Overweg in kurzer Zeit zahlreiche Anhänger gefunden. Der rbb berichtete über einen Ausflug mit einer Bewohnerin des Seniorenzentrums Schöneberg.
Immanuel Miteinander Leben - Seniorenezentrum Schöneberg - Video-Tipp - rbb - Radeln ohgne Alter - Ein begehrter Platz

Christel Strübing ist aufgeregt. Nicht nur, dass sie heute zum ersten Mal in eine Fahrradrikscha steigen wird, auch ein Fernsehteam wird sie und ihren Chauffeur dabei begleiten.

Die 85-Jährige ist eine der mittlerweile zahlreichen Passagiere, die in den Genuss einer kostenlosen Ausfahrt durch die Initiative „Radeln ohne Alter“ kommen. Gegründet hat das Ganze Calle Overweg, der die Idee über ein Youtube-Video kennenlernte, wie er im Interview mit dem rbb verrät.

Seine ersten Mitfahrerinnen und Mitfahrer fand er im Seniorenzentrum Schöneberg. Die Begeisterung für diese Art gemeinsam Zeit zu verbringen teilen sich beide Seiten. „Es ist unglaublich einfach denen eine Freude zu machen, und selber auch eine zu haben“, bestätigt Calle Overweg.

Deshalb finden sich auch immer mehr Anhänger von „Radeln ohne Alter“. Um die jetzige Nachfrage zu bedienen, müsste die Initiative in Berlin eigentlich 10 Rikschas zur Verfügung haben. An ehrenamtlichen Chauffeuren mangelt es nicht, doch eine Rikscha kostet 5000 Euro. Calle Overweg sei deswegen auch gerade auf Sponsorensuche.

Sie finden den Beitrag in der Mediathek des rbb.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.radelnohnealter.de

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK